Tochter und Schwiegersohn von Frau Bauer wohnen in der Sägmühle mit zwei kleinen Kindern. Beide sind berufstätig. Frau Bauer wohnt im hohen Norden, wird pflegebedürftig und bei jedem Besuch plagt die Tochter das schlechte Gewissen, weil sie erkennen, dass die Mutter nicht mehr alleine zurecht kommt. Frau Bauer hat sich aufgrund ihrer Vergesslichkeit und ihrer Einschränkungen aus dem aktiven Leben in Ihrer Gemeinde zurückgezogen und wird zunehmend depressiv, auch deswegen, weil die Familie so weit weg ist und sie ihre Enkel nur ganz wenig sieht, will den „jungen“ aber nicht zur Last fallen. Frau Bauer zieht ins betreute Wohnen, ist gut aufgehoben, ist in der Nähe ihrer Familie aber behält trotzdem ihre Eigenständigkeit.

Altersbereich Körperliche Beeinträchtigung Geistige Beeinträchtigung sonstige Beeinträchtigung Betreuung und Pflegebereich Kurfristige Perspektive Langfristige Perspektive
70 + + + Vergesslichkeit, Depression betreutes Wohnen Tagespflege, Angebote
CSW, Einbindung in
Gemeinschaft, Nähe zur
Familie
Wechsel ins Pflegeheim

Ansprechpartner „Betreutes Wohnen“

Christliches Sozialwerk Degerndorf-Brannenburg-Flintsbach e.V.

Ambulanter Pflegedienst – Tagespflege – Betreuungsgruppen – Hauswirtschaftliche Dienste – Bürgermobil – MehrgenerationenSPORT für Senioren und Menschen mit Einschränkungen

Frau Eva Faltner
Telefon: 08034 4383
E-Mail: pdl@pflegefueralle.de
Web: www.mehrgenerationenhaus-flintsbach.de

Ansprechpartner „Pflegeheim“

Pflege- und Sozialtherapeutische Einrichtung St. Bartholomä Samerberg GmbH

Pflege, Eingliederung und Rehabilitation

Herr Tom Anagnostopoulos / Frau Christine Schaffer
Telefon: 08035 187 000
E-Mail: christine.schaffer@anthojo.de; tom.a@anthojo.de
Web: www.anthojo.de

Zurück zur Übersicht