Lebenswelten

Wir bieten Wohn- und Lebensraum für alle. Das schließt Menschen in fortgeschrittenem Alter oder in betreuungsintensiven individuellen Situationen ein. Deshalb gibt „Sägmühle INNklusiv“ Menschen in unterschiedlichsten Lebenssituationen ein Zuhause, beispielsweise Familie Huber. Irmtraud Huber (72) will ihren Mann Joseph (78) nicht ins Pflegeheim geben, sondern lieber gemeinsam mit ihm ins betreute Wohnen des Christlichen Sozialwerks ziehen, in dem er Tagespflege, Gedächtnistraining und regelmäßige Treffen des Angehörigenstammtischs genießt. Oder Familie Stein – Martin (87) und Hannelore (85) Stein sind nicht mehr in der Lage, ihre 52-jährige Tochter Simone mit Downsyndrom zu betreuen. Deshalb ziehen sie zu dritt in die Sägmühle, wo Simone mit sieben anderen Menschen mit Beeinträchtigung in einer Wohngemeinschaft des Katholischen Jugendsozialwerks lebt. Die Eltern werden vom Christlichen Sozialwerk im selben Gebäude betreut. Viele Modelle werden in diesem Lebensraum realisiert, auf dieser Seite finden Sie einen Überblick und Ansprechpartner der verschiedenen Träger.

Sie finden sich oder Ihre Angehörigen in diesen Lebenswelten wieder?
Mit einem Klick auf die entsprechende Lebenswelt erhalten Sie alle relevanten Kontaktdaten.

  • Patrick A.

    Patrick A., 30 Jahre alt, geistige Behinderung, aktiv in der Basketballszene des SBR, gerne mit seinen Kumpels unterwegs, und auch regelmäßig beim Klettern. Herr A. wohnt noch bei seiner Mutter, die ihm sehr genau seinen Tag strukturiert, da er selbst gerne schnell vergisst. Sein Kurzzeitgedächtnis kann er mit regelmäßigen, ...
    >> weiterlesen

  • Veronika L.

    Veronika L., 25 Jahre alt, geistige Behinderung, Spastik im linken Arm, eingeschränkte verbale Fähigkeiten aber gutes Sprachverständnis. Sie arbeitet im Bereich Prisma der Wendestein Werkstätten, in einer bekannten Tierbedarfskette. Derzeit gelingt ihr der Arbeitsweg in Rosenheim mit dem ÖPNV, nach ausgiebiger Trainingsphase. Derzeit wohnt sie noch bei ihren Eltern. ...
    >> weiterlesen

  • Silvia B.

    Frau Silvia B., 55 Jahre alt, geistige Behinderung, leichte Sehbehinderung, auf den Rollstuhl angewiesen, lebt noch bei den Eltern zuhause in einem eigenen Zimmer. Sie ist in den Wendelstein Werkstätten in Rosenheim in der Montage tätig. Zur Bewältigung des Arbeitswegs aus dem Rosenheimer Landkreis kann sie den organisierten Fahrdienst ...
    >> weiterlesen

  • Heinrich P.

    Heinrich P., 70 Jahre alt, leichte geistige Behinderung, lebt bereits seit 20 Jahren in einer Wohngemeinschaft in Rosenheim. Nach seiner Verrentung verlor er für sich tatsächlich die Möglichkeit einer weiteren Beschäftigung, außerhalb der Erledigung der Aufgaben in einer Wohngemeinschaft. Er zählte zu den „rüstigen“ Rentnern und genoss es jedes Mal, ...
    >> weiterlesen

  • Rosina R.

    Rosina R., 48 Jahre alt, mit der Diagn. Trisomie 21, ledig, zog erst in den letzten Jahren in eine betreute Wohngemeinschaft, da ein Zusammenleben mit ihrer Oma nicht mehr für Frau R. möglich war. Trotz ihrem Handicap gelang es ihr die Großmutter zu unterstützen und z.T. auch zu pflegen. ...
    >> weiterlesen

  • Simon T.

    Simon T., 31 Jahre alt, mit der Diagn. der leichten geistigen Behinderung, ledig, lebt derzeit in einer großen WG im Norden Rosenheim und möchte das Angebot im Inntal sehr gerne wahrnehmen. Zudem könnte er dadurch näher bei seiner Freundin sein und auch zur Arbeit in den Wendelstein Werkstätten in Raubling ...
    >> weiterlesen

  • Martin K.

    Martin Kurz ist 77 Jahre und hat bisher die Angebote der Tagespflege im Mehrgenerationenwohnen wahr genommen. Gemeinsam mit seiner Familie hat Herr Klein sich entschieden, ins betreute Wohnen zu wechseln. Er kann weiter seinem Ehrenamt im Verein nachgehen, die Betreuungspersonen sind im vertraut und die Gemeinschaft tut ihm gut. ...
    >> weiterlesen

  • Eva S.

    Eva Schön ist durch eine Früherblindung nicht in der Lage, ihren Haushalt allein zu führen. Sie hat eine Sehminderung von rund 80 % und sieht nur auf dem rechten Auge Umrisse und Schatten. Die bisherige Lösung der mobilen Tagespflege in ihrer eigenen Wohnung ist für sie keine Option mehr, weil ...
    >> weiterlesen

  • Marta und Hans R.

    Familie Rupert hat eine 52jährige Tochter mit Downsyndrom. Die Eltern sind 85 und 87 Jahre alt und nicht mehr in der Lage, ihre Tochter zu betreuen. Alle drei ziehen in die Sägmühle. Die Tochter wohnt mit 7 anderen Menschen mit geistiger Beeinträchtigung in einer Wohngemeinschaft des KJFV, die beiden Eltern ...
    >> weiterlesen

  • Christa H.

    Frau Holzner ist Witwe, 67 Jahre und wohnt in München. Ihre Familie wohnt in Rosenheim. Frau Holzner ist körperlich fit und sehr engagiert in diversen Vereinen und in der Kirchengemeinde. Sie möchte nach der Verrentung einen Ort finden, an dem sie mehr Kontakt zur Familie und Unterstützung im Alltag erfährt, ...
    >> weiterlesen

  • Eva K.

    Frau Klein hat Parkinson mit schizophrenen Wahnvorstellungen und ist im Pflegeheim. Herr Klein hat Betreuungsbedarf nach einer Kinderlähmung und braucht Hilfe im Haushalt. Das Paar möchte sich nicht trennen, Herr Klein kann die Betreuung seiner Frau aber nicht mehr gewährleisten. Frau Klein wechselt in das Pflegeheim am Wendelstein und Herr ...
    >> weiterlesen

  • Markus C.

    Herr Claus ist 38 Jahre alt und Frührentner aufgrund eines Schlaganfalles. Er ist halbseitig gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Nach der Reha sucht Herr Claus ein Angebot, dass seinem Pflegebedarf im Alltag gerecht wird. Er braucht Hilfe im Alltag bei Körperpflege, Wäsche und Einkäufen, ist aber geistig aktiv und im ...
    >> weiterlesen

  • Gertrud und Max S.

    Ehepaar Schmidt wohnt aktuell in einem Einfamilienhaus. Er ist Ende 60 und in Rente, sie Anfang 50 und voll berufstätig. Das Paar hat keine Kinder. Herr Schmidt hat leichten Betreuungsbedarf aufgrund einer Gehbehinderung und kann nur mit einem Rollator kürzere Strecken zurück legen. Frau Schmidt ist aufgrund ihrer Berufstätigkeit im ...
    >> weiterlesen

  • Silva und Robert H.

    Ehepaar Heinrich möchte zusammen bleiben. Die Frau ist nach einem Schlaganfall schwer pflegebedürftig und findet im Pflegeheim bei Anthojo einen Platz. Herr Heinrich hat leichte körperliche Einschränkungen, ist Ende 70 und bis zum Schlaganfall hat seine Frau den Haushalt erledigt. Er zieht ins betreute Wohnen, hat Unterstützung im Haushalt und ...
    >> weiterlesen

  • Hermine W.

    Frau Weiß wohnt im Nachbarort, ist voll berufstätig und managt neben Ihrer fünfköpfigen Familie auch noch den Haushalt Ihres Vaters, der zunehmend dement und pflegebedürftig ist. Der Vater wohnt alleine auf dem großen Hof in Brannenburg, ist gut im Ort vernetzt und alle Nachbarn schauen auch ein bisschen, ob es ...
    >> weiterlesen

  • Margit B.

    Tochter und Schwiegersohn von Frau Bauer wohnen in der Sägmühle mit zwei kleinen Kindern. Beide sind berufstätig. Frau Bauer wohnt im hohen Norden, wird pflegebedürftig und bei jedem Besuch plagt die Tochter das schlechte Gewissen, weil sie erkennen, dass die Mutter nicht mehr alleine zurecht kommt. Frau Bauer hat ...
    >> weiterlesen

  • Helga M.

    Frau Meier's Mann ist kürzlich verstorben. Sie hat körperliche Probleme. Die Kinder wohnen in Brannenburg und sie kommt in dem großen Haus nicht mehr zurecht. Sie ist depressiv bzw. in der Trauerphase und muss sich verkleinern. Altersbereich Körperliche Beeinträchtigung Geistige Beeinträchtigung sonstige Beeinträchtigung Betreuung und Pflegebereich Kurfristige Perspektive ...
    >> weiterlesen

  • Maria-Luisa H.

    Frau Huber möchte ihren Mann nicht ins Pflegeheim geben, schließlich hat sie ihm mal versprochen „in Guten wie in schlechten Zeiten“. Gemeinsam ziehen sie ins betreute Wohnen, das CSW versorgt Herrn Huber, er ist bei uns in der Tagespflege und Frau Huber kann das Betreuungsangebot mit Gedächtnistraining, Radfahren und Angehörigenstammtisch ...
    >> weiterlesen

  • Josef und Terese M.

    Ehepaar Müller wohnt aktuell in einem großen Haus, das in den 70er Jahren auf verschiedenen Ebenen gebaut wurde mit großem Garten. Die Kinder sind längst aus dem Haus und leben nicht in der Gegend. Alter: 70 plus. Sie stehen noch im Leben, haben die ein ...
    >> weiterlesen

Hier finden Sie alle Lebenswelten auf einen Blick!

Download PDF „Lebenswelten“