Integriertes Wohnen und Betreuung

In mehreren betreuten Wohngruppen in der Stadt und im Landkreis Rosenheim stellt das Katholischen Jugendsozialwerks Rosenheim bereits Wohnplätze für Menschen mit geistiger Behinderung zur Verfügung. Auch in der Sägmühle wird sich der Unterstützungs- und Hilfebedarf der Bewohnerinnen und Bewohner so dar stellen, dass nach Einüben und Erfahrung Eigenkompetenzen gesichert sind und betreuungsfreie Randzeiten gestaltet werden können, in welchen  sich die Wohngruppe „autark“ organisiert, betreuerische Unterstützung aber jederzeit über eine Rufbereitschaft abgerufen werden kann.

Geplant ist, dass in den einzelnen Wohngruppen 8 Menschen mit einer wesentlichen geistigen, sowie körperlichen und / oder seelischen Behinderung zusammen leben werden. Dort wo entsprechende Kompetenzen gefördert werden können, übt das Katholische Jugendsozialwerk Rosenheim mit dem Einzelnen an einer weiteren Verselbständigung und bereiten auf ein Wohnen und Leben in ambulant betreuten Strukturen – in einer eigenen Wohnung – vor.