Familie Rupert hat eine 52jährige Tochter mit Downsyndrom. Die Eltern sind 85 und 87 Jahre alt und nicht mehr in der Lage, ihre Tochter zu betreuen. Alle drei ziehen in die Sägmühle. Die Tochter wohnt mit 7 anderen Menschen mit geistiger Beeinträchtigung in einer Wohngemeinschaft des KJFV, die beiden Eltern werden vom CSW betreut. Alle drei können sich in den Gemeinschaftsräumen begegnen, die im selben Gebäude angelegt sind.

Altersbereich Körperliche Beeinträchtigung Geistige Beeinträchtigung sonstige Beeinträchtigung Betreuung und Pflegebereich Kurfristige Perspektive Langfristige Perspektive
50+/80+ -+ +- Downsyndrom betreutes Wohnen / Wohngemeinschaft Tagespflege, Angebote CSW, Einbindung in Gemeinschaft, Nähe zum behinderten Kind Wechsel ins Pflegeheim

Ansprechpartner „Betreutes Wohnen“

Christliches Sozialwerk Degerndorf-Brannenburg-Flintsbach e.V.

Ambulanter Pflegedienst – Tagespflege – Betreuungsgruppen – Hauswirtschaftliche Dienste – Bürgermobil – MehrgenerationenSPORT für Senioren und Menschen mit Einschränkungen

Frau Eva Faltner
Telefon: 08034 4383
E-Mail: pdl@pflegefueralle.de
Web: www.mehrgenerationenhaus-flintsbach.de

Ansprechpartner „Wohngemeinschaft“

Katholisches Jugendsozialwerk München e.V.

Einrichtungen und Dienste für Menschen mit geistiger Behinderung, Rosenheim

Herr Matthias Pfeiffer, Frau Lea Eckert
Telefon: 08031 / 35645 – 217 oder 08031 / 35645 – 211
E-Mail: matthias.pfeiffer@kjsw.de ; lea.eckert@kjsw.de
Web: www.kjsw.de

Ansprechpartner „Pflegeheim“

Pflege- und Sozialtherapeutische Einrichtung St. Bartholomä Samerberg GmbH

Pflege, Eingliederung und Rehabilitation

Herr Tom Anagnostopoulos / Frau Christine Schaffer
Telefon: 08035 187 000
E-Mail: christine.schaffer@anthojo.de; tom.a@anthojo.de
Web: www.anthojo.de

Zurück zur Übersicht